Getifix GBB mbH Kahl am Main

Schimmelpilzsanierung in Frankfurt

Redet man von Schimmel kommt gleich die Panik. In der Tat ist eine Schimmelbildung an der Bausubstanz zu beheben. Ein Auge muss darauf geworfen werden, und ein Spezialist sollte sich den Pilz anschauen. Aber fürchten braucht man sich nicht. Der Pilz ist in den Griff zu bekommen. Es ist nur die Frage was tun?

Die Firma GBB ist auf Schimmelpilzbeseitigung spezialisiert und sehr erfahren. Mit Herrn Reinhard Lamm, Geschäftsführer der GBB mbH in Kahl am Main, haben wir deshalb ein Gespräch geführt.

 

Herr Lamm, wie entsteht Schimmelpilz?

Nun, Schimmelpilz kann überall dort entstehen, wo es feucht ist. Ein direkter Wasseraustritt im Gebäude kann zu Schimmelpilz führen, aber auch eine falsche und schlechte Durchlüftung von Räumen. Oder auch eine nicht fachgerecht ausgeführte Sanierung der Fassade und Fenster.

 

Nehmen wir einmal den direkten Wasseraustritt: Das kann zum Beispiel ein Leitungswasserschaden oder ein unbemerkter Wasserrohrbruch sein. Oder ein Fallrohr hat eine undichte Stelle. Tritt nur wenig Wasser aus, so bleibt es oftmals anfangs unbemerkt, kann aber das Mauerwerk feucht halten. Der Pilz hat dann optimale Bedingungen. Weitere mögliche Stellen für Schimmelpilz durch direkten Wassereintritt sind Undichtigkeiten an der Fassade, im Dach oder beim Balkon. Auch eine schlechte Abdichtung des Erdreiches und damit aufsteigende Feuchtigkeit zählen zu den bekannten Ursachen.

 

Immer mehr hat sich auch die thermische Sanierung als Schimmelpilzfalle entpuppt. Wenn nicht fachgerecht saniert wurde. Wenn die Fenster zum Beispiel, für ein altes Gebäude, zu dicht sind, kommt es manchmal zu Schimmelpilzbildung. Oder aber der Schichtaufbau einer Wand verändert sich durch die Sanierung derart, dass der Taupunkt innerhalb der Wand zu liegen kommt. Damit bildet sich in der Wand Feuchtigkeit. Dies sind eigentlich Fehler in der bauphysikalischen Berechnung. Einem Fachmann darf dies nicht passieren. Trotzdem kommt es öfter vor, als einem lieb ist.

 

Schlechtes Lüftungsverhalten ist hingegen meist einfach zu beheben. Viele Menschen wissen gar nicht, dass feuchte Luft, die wärmer als das Mauerwerk ist, zu Kondensaten am Mauerwerk führen kann. Die Wand wird nass, mit der Zeit bildet sich Schimmelpilz.

 

Ist Schimmelpilz gefährlich für die Gesundheit?

Ja, Schimmelpilz ist gefährlich für die Gesundheit. Man sollte Schimmelpilz entfernen. Wissenschaftliche Studien haben ergeben, dass Bewohner nach intensivem und langem Schimmelpilzkontakt nachweislich ein erhöhtes Gesundheitsrisiko haben. Dies betrifft in noch höherem Maße die Kinder. Typisch sind dann Erkrankungen der Atemwege. Bronchitis, Asthma, Fieber, Allergien. Es gibt dabei auch Schimmelpilze, die können wirklich hochwirkende Giftstoffe produzieren, die dann über die Luft eingeatmet werden. In diesem Fall fühlt man sich Müde und hat Wahrnehmungsstörungen. Pilz ist aber nicht gleich Pilz. Es gibt sehr viele verschiedene Arten.

 

Wie kann Schimmelpilz beseitigt werden?

Es gibt unterschiedliche Methoden, um Schimmelpilz zu entfernen: Je nachdem, wie weit fortgeschritten der Pilz bereits ist. Die Pilzstellen sollten in jedem Fall weg. Wenn die Stelle ganz klein ist, kann man mit hochprozentigem Alkohol den Pilz töten. Bei größeren Stellen nützt nur Schimmelpilz entfernen. Putz abschlagen. Holz und andere Baustoffe entfernen, sofern es sich um Wohnräume handelt. Der Pilz hat kleine Fäden und ist weiter verzweigt, als man denkt.

 

Wie aufwändig ist die Schimmelpilzbeseitigung?

Das kommt ganz darauf an, um welchen Pilz genau es sich handelt und wie weit die "Verpilzung" fortgeschritten ist. In der Analyse wird der Pilz genau angeschaut und ein Kostenvoranschlag erstellt. Es kommt vor allem auch auf die Ursache drauf an. Also, was hat dem Pilz so ein schönes Leben ermöglicht? Wenn Sie die Ursache nicht bekämpfen, haben Sie den Wohnraum saniert, und nächstes Jahr haben Sie wieder Schimmel.


Wie ist der Ablauf bei einer Schimmelpilzsanierung?

Bei der Schimmelpilzsanierung wird zuerst eine eingehende Analyse gemacht. Es ist wie beim Arzt, nur das Symptom heilen bringt nichts. Man muss die Ursache finden und diese behandeln. Bei einem Wassereintritt muss man zuerst diesen stoppen. Auch wenn es sich nur um Risse handelt. Dann gilt es den Schimmelpilz zu entfernen, also den Pilz zu desinfizieren und abzutragen. Das sollte man nicht ohne Mundschutz machen. Nach der "Operation" ist es wichtig, dass der Patient trocken bleibt. Das heißt im Fall der Schimmelpilzbildung, dass die Räume trocken bleiben. Richtige Lüftung ist das Um und Auf. Lüften sollte man vor allem im Winter, Frühjahr und Herbst. Im Sommer, wenn die Luft draußen viel wärmer ist, als etwa die Luft und die Wände im Keller, darf man nicht lüften. Ansonsten bilden sich Kondensate an den Kellerwänden, da die warme Luft von draußen auf die kalte Kellerwand trifft. Die Wand wird feucht, und schon haben sie den Schimmel. Beachtet man das richtige Lüftungsverhalten, dann kann in Bezug auf den Keller nicht viel schief gehen. Es gibt auch Geräte, die automatisch eine Kellerbelüftung vornehmen. Wenn die Luft draußen trocken und nicht zu warm ist, tauschen die Geräte die Luft aus. Sollte es also zu umständlich sein, jeden Tag in den Keller zu gehen, kann man sich auch eines dieser Geräte zulegen, um auf der sicheren Seite zu sein.

 

Seit wann sind Sie ein Spezialist für Schimmelpilzsanierung?

Die GBB mbH in Kahl ist seit 25 Jahren ein spezialisiertes Unternehmen für Schimmelpilzsanierung in Frankfurt. Da es sich, wie Sie ja nun wissen, bei der Schimmelpilzbeseitigung um eine komplexe Sache handelt, deren Ursache gefunden werden muss, haben wir auch andere Sanierungsbereiche in unserem Unternehmen, die sich optimal miteinander verbinden. Zudem setzen wir auf die Verwendung von ökologischen und nachhaltig wirksamen Baustoffen. Gesundes Wohnen fängt bei der Wahl der richtigen Baustoffe an. Schimmelpilz hat dann von vornherein wenig Angriffsfläche.

 

 

Vielen Dank für das Gespräch,
Herr Lamm
(Experte für Schimmelpilzsanierung in Frankfurt).

 

Das Interview führte Kai Kruel.

 

Wir fragen Herrn Reinhard Lamm – Geschäftsführer der Firma GBB GmbH in Kahl – zu Schimmelpilzsanierung in Frankfurt und dem Rhein-Main Gebiet.

 

Jedes dritte Haus in Deutschland hat bereits ein Problem damit: Schimmelpilzbefall ist eine schnell wachsende Gefahr für Gebäude und die Gesundheit der Bewohner, für Wohnkomfort und Werterhaltung. Ein komplexes Problem, das Getifix kompetent löst. Wir analysieren Ursachen, informieren Sie über die Wirkungen und bieten nachhaltig wirksame, kostengünstige Maßnahmen.

 

Unsere Leistungen im Überblick:

  • Bauwerksabdichtung
  • Gebäudetrocknung
  • Raumluftverbesserung
  • Balkon & Terrassen
  • Schimmelpilzsanierung/Schimmelpilz entfernen
  • Wärmedämmung

 

GBB mbH

Forststr. 3

63796 Kahl am Main

 

Öffnungszeiten:

Montag-Freitag von 09.00-16.00 Uhr

 

Telefon: 06188 – 3039690

Fax.:06188 – 4456586

 

Email: m.p.lamm@t-online.de

Web: www.getifix.de/gbb/

 

 

Informieren Sie sich auch über
Balkonsanierung und
Schimmelpilz beseitigen auf
> Ratgeber Frankfurt

 

Hier finden Sie auch ein Interview zum Thema Balkonsanierung

 

Sie können für getifix GBB mbH, Kahl Bewertungen abgeben, oder sich die Bewertungen von Kunden ansehen. Klicken Sie.

 

Kundenbewertungen abgeben für BBA -Therese Weiser Nachf.
Auktionshaus & Barankauf Frankfurt

Fotos auf dieser Seite: getifix GBB mbH

Redaktion:
Kai Kruel