Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Betoninstandsetzung Frankfurt

Beton galt in früheren Jahren als Baustoff für die Ewigkeit, doch auch er verliert mit den Jahren seine Stabilität. Nicht immer ist dann ein Komplettaustausch nötig, im Rahmen einer professionellen Betonsanierung wird der robuste Werkstoff fachgerecht instand gesetzt. Im besten Fall lässt sich durch eine professionell durchgeführte Betonsanierung sogar ein Abriss vermeiden.

 

Als Interviewpartner zu den Themen Betonschäden und Betonsanierung steht uns heute Herr Johannes Ritgen, der Inhaber der in Frankfurt ansässigen Firma »Die Bausanierer«, zur Verfügung. Er leitet den im Rhein-Main-Gebiet etablierten Maurer- und Beton-Meisterbetrieb gemeinsam mit seinem Kollegen Roland Schmalz.

 

Warum müssen Bauteile aus Beton instand gesetzt werden?

Stahlbeton besteht immer aus zwei Komponenten, dem Stahl und dem Beton. Stahl besitzt bekanntermaßen die Eigenschaft, unter bestimmten Bedingungen zu rosten. Im Beton ist das Metall anfangs hervorragend geschützt, der hohe pH-Wert oberhalb von 12,5 bewahrt die Bewehrung vor Korrosion. Durch das Kohlendioxid aus der Luft findet aufgrund chemischer Reaktionen aber eine allmähliche Karbonatisierung des Betons statt, dabei senkt sich der pH-Wert auf unter 9. Aufgrund fortschreitender Betonschäden dringen vermehrt Luft und Wasser ein, die den Stahl zum Rosten bringen: Eine Bausanierung oder Balkonsanierung wird nötig.

 

Muss immer das komplette Betonbauteil ausgetauscht werden?

Im Zuge unserer Arbeit in der Region Frankfurt und Rhein-Main-Gebiet ist es in dem meisten Fällen gelungen, einen kostspieligen Komplettaustausch zu vermeiden. Dafür orten wir im Vorfeld der Betoninstandsetzung die von Schäden betroffenen Bereiche, um sie gezielt freizulegen. Danach können wir dann die stählerne Armierung entrosten und den Beton sanieren. Bei einem Vor-Ort-Termin in Frankfurt oder dem angrenzenden Rhein-Main-Gebiet beraten wir Sie gern über die für Ihr Sanierungsprojekt infrage kommenden Möglichkeiten.

 

Wie wird eine Betoninstandsetzung durchgeführt?

Die Betonsanierung besteht im Wesentlichen aus drei Arbeitsschritten: Die Freilegung, die Entrostung und die Reprofilierung. Dabei entfernen wir nur so viel Material wie nötig, um dem Beton neue, langfristige Stabilität zu verleihen. Der Korrosionsschutz erfolgt entweder mit einer Beschichtung oder auf elektrochemischem Wege mittels Kathoden. In besonders aggressiver Umgebung hilft der Einsatz einer Glasfaserbewehrung als rostresistente Alternative. Wir bieten unseren Kunden in Frankfurt und dem Rhein-Main-Gebiet zur fachgerechten Bausanierung eine Auswahl verschiedener Betonmörtel an, die entweder gespritzt oder per Hand aufgetragen werden. Eine sorgsame Reprofilierung von Kanten und Ecken im Rahmen der Betoninstandsetzung ist dabei selbstverständlich.

 

Wer darf eine Betoninstandsetzung durchführen?

Da die meisten Betonbauteile statische Funktionen erfüllen, ist es von großer Wichtigkeit, diese Arbeit einem qualifizierten Experten zu überlassen. Der Gesetzgeber schreibt jedem Fachmann, der Beton sanieren möchte, sowohl im Rhein-Main-Gebiet als auch in allen anderen deutschen Regionen, einen absolvierten SIVV-Lehrgang vor. Nur mit abgeschlossener Prüfung darf der betreffende Bauexperte Beton instandsetzen.

Was sind statisch relevante Bauteile bei der Betoninstandsetzung?

 

Bei der Bausanierung und Balkonsanierung, nicht nur in Frankfurt und dem Rhein-Main-Gebiet, gibt es viele neuralgische Punkte, die besonderer Achtsamkeit bedürfen. Zahlreiche Betonelemente besitzen nämlich tragende Funktionen, hier auftretende Betonschäden wirken sich direkt auf die Sicherheit aus. Markante Beispiele hierfür sind stützende Unterzüge, Pfeiler und Säulen. Auch Brückenteile und tragende Elemente an Balkonen müssen gesondert behandelt werden. Die Balkonsanierung bietet ein interessantes Beispiel für die Kombination von statisch relevanten und dekorativen Betonelementen.


Was ist die SIVV?

SIVV steht als Abkürzung für »Schützen, Instandsetzen, Verbinden und Verstärken von Betonbauteilen«. In einem entsprechenden Lehrgang erwirbt der Teilnehmer sowohl theoretisches Wissen als auch erste praktische Erfahrungen auf dem Gebiet der Betonsanierung. In der Abschlussprüfung, die vor einem anerkannten Prüfungsausschuss abgelegt wird, erfolgt der Befähigungsnachweis im Bereich der Betoninstandsetzung. Die anschließend ausgehändigte SIVV-Urkunde weist den Absolventen dann als Experten aus, der auch statisch relevanten Beton sanieren darf, ob in Frankfurt, dem Rhein-Main-Gebiet oder in allen umliegenden Regionen.

 

Verfügen Sie über die SIVV?

Als in Frankfurt ansässiger Meisterbetrieb verfügen wir über mehr als nur einen SIVV-Schein. Mehrere Mitarbeiter haben sich seit dem Jahr 2008 für die Betoninstandsetzung qualifiziert, sie sind für uns regelmäßig auf dem Gebiet der Bausanierung tätig.

 

Haben Sie ein paar Beispiele für Ihre Arbeiten?

Wir sind rund um Frankfurt im gesamten Rhein-Main-Gebiet tätig und haben im Laufe der Jahre an sehr vielen Projekten der Betoninstandsetzung gearbeitet. Die prominentesten Bauwerke, an denen wir den vorher maroden Beton instandsetzen durften, waren sicherlich der Messeturm Frankfurt, das Waldstadion und der Flughafen. Wir konnten auch an den Opel-Villen und der Schiersteiner Brücke fachgerecht Beton sanieren. Verschiedene Bankgebäude und sehr viele private Immobilien stehen ebenfalls auf unserer umfangreichen Referenzenliste.

 

Nicht nur Fassaden und tragende Elemente wurden von uns erfolgreich bearbeitet, sondern auch zahlreiche Balkonsanierungs-Projekte liegen hinter uns. Damit hat jeder unserer Mitarbeiter genügend Erfahrung gesammelt, um als Fachmann auf dem Gebiet der Bausanierung und Balkonsanierung zu gelten.

 

Vielen Dank für das Gespräch,
Herr Ritgen.

 

Das Interview führte Kai Kruel.

 

Die Bausanierer in Frankfurt sind Ihr Meisterbetrieb, wenn es um Bausanierungen in Frankfurt und Rhein-Main geht.

 

Von der „Betonkosmetik“ bis zur Sanierung tragwerksrelevanter Bauteile (SIVV) führen wir die gesamte Bandbreite der fachgerechten Betonsanierung durch.

 

Gerne führen wir auch kleine Bauarbeiten, wie Maurer- und Betonbauarbeiten in kleinem Umfang für Sie durch.

Aber auch in der Bauwerksabdichtung und Kellertrockenlegung sind wir Ihr starker Partner im Rhein-Main-Gebiet. Wir sanieren mangelhafte oder fehlende Abdichtungen. Neben der Bitumendickbeschichtung (KMB) können wir auch Schweißbahnen oder elastische 2-komponentige Dichtungsschlämmen anbieten.

 

 

 

Und hier können Sie sich direkt informieren:

 

Roland Schmalz & Johannes Ritgen GmbH
Maurer und Betonbau-Meisterbetrieb
Baustraße 10
60322 Frankfurt am Main

Telefon: 069 / 59 79 57 20
Telefax: 069 / 59 79 57 21


Mail:
post@die-bausanierer.de
Internet:
www.die-bausanierer.de

 

Sie können für Roland Schmalz & Johannes Ritgen GmbH Maurer und Betonbau-Meisterbetrieb, Frankfurt Bewertungen abgeben, oder sich die Bewertungen von Kunden ansehen. Klicken Sie.

Fotos auf dieser Seite: Roland Schmalz & Johannes Ritgen GmbH (Betonsanierung); skada 2527 / Fotolia.com (Riss)

Die Bausanierer Maler und Betonbaumeisterbetrieb Bautenschutz Mauerwerksabdichtung, Kellertrockenlegung, Wurzelschadenbeseitigung

Redaktion:
Kai Kruel