Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Immobilien aus Erbschaft verkaufen in Frankfurt

 

Immobilien aus Erbschaft verkaufen in Frankfurt entweder Einzelpersonen oder Erben als Teile einer Erbengemeinschaft. Gerade im letzteren Fall bleibt Streit oft nicht aus. Das Thema ist außerordentlich aktuell, denn aufgrund der demografischen Entwicklung gab es noch nie so viele Erben wie heute. Wie vermeidet man Probleme, wenn es um ein geerbtes Haus oder eine geerbte Wohnung geht? Sollte man die geerbte Wohnung oder das Haus verkaufen oder behalten? Welche Alternativen gibt es? Frau Petra Krauß ist Sachverständige für Immobilien in Frankfurt und Mediator bei Erbschaftsstreitigkeiten in Frankfurt.

 

 

Soll ich eine geerbte Immobilie in Frankfurt behalten oder verkaufen?

Zum Thema Immobilien aus Erbschaft verkaufen in Frankfurt ist keine pauschale Aussage möglich. In den vielen Jahren, in denen ich als Sachverständiger für Immobilien in Frankfurt und Rhein-Main tätig bin, habe ich festgestellt, dass jeder Fall ein Einzelfall ist. Gerade als Mediator bei Erbschaftsstreitigkeiten in Frankfurt habe ich die unterschiedlichsten Situationen erlebt. In jedem Fall lohnt es sich jedoch, fachliche Beratung in Anspruch zu nehmen. Denn es geht nicht nur um viel Geld, sondern auch um rechtliche Verpflichtungen, die sich aus dem Gesetz ergeben. Als Sachverständiger für Immobilien in Frankfurt stelle ich immer wieder fest, wie wichtig ein geerbtes Haus oder eine geerbte Wohnung für die Altersvorsorge ist. Dann kommt es aber immer entscheidend darauf an, ob man als Einzelperson geerbt hat oder ob eine Erbengemeinschaft besteht. Im zweiten Fall muss man immer einen vernünftigen Konsens finden, der alle Interessen berücksichtigt.

 

Ein geerbtes Haus oder eine geerbte Immobilie in Frankfurt und Rhein-Main – was ist zu tun?

Aufgrund meiner jahrelangen Erfahrung empfehle ich allen Betroffenen, sich an den folgenden Punkten zu orientieren: Zunächst sollte eine wirtschaftliche Berechnung erfolgen, also eine Kosten-Nutzen-Analyse. Danach sollte man sich die Frage nach der persönlichen Situation der Erben stellen. Als Drittes folgt eine wirtschaftliche Untersuchung: Wie sieht die Marktlage für Immobilien in Frankfurt und Rhein-Main aus?

 

 

Was umfasst eine wirtschaftliche Betrachtung für eine geerbte Immobilie in Frankfurt?

Hier empfehle ich, sich an einer Liste von sechs Punkten zu orientieren. Erstens: Ist die Immobilie in Frankfurt oder im Rhein-Main-Gebiet durch Darlehen belastet? Zweitens: Welche Grundbuchbelastungen oder Vorkaufsrechte bestehen? Drittens: Handelt es sich um eine freie oder eine belastete Immobilie? Viertens: Wie sieht es aus mit dem Stand einer Sanierung? Besteht eventuell ein Sanierungsstau? Fünftens: Gibt es Miterben, die ausbezahlt werden müssen? Der sechste Punkt ist besonders wichtig, wird aber leider oft übersehen: die Frage der Erbschaftssteuer. Immobilien aus Erbschaft verkaufen in Frankfurt hat auch steuerliche Auswirkungen. Bei Krauß Immobilien in Frankfurt sind Sie genau richtig. Wir beraten unsere Kunden umfassend.


Was passiert bei einer zerstrittenen Erbengemeinschaft, die eine Immobilie in Frankfurt geerbt hat?

Gibt es keine Einigung, kommt es zu einer Zwangsversteigerung. Auch wenn kein Kapital zur Auszahlung von Miterben vorhanden ist, wird eine Zwangsversteigerung notwendig. Dies ist aber immer die schlechteste Wahl, weil das erzielte Verkaufsergebnis deutlich geringer ist. Durch meine Ausbildung zum Mediator bei Erbschaftsstreitigkeiten in Frankfurt und meine langjährige Erfahrung in der Unterstützung von Erbengemeinschaften bei der Lösungssuche kann ich nur ausdrücklich darauf hinweisen, dass ein Streit immer die teuerste Lösung ist. Gibt es keine Einigkeit in der Erbengemeinschaft, sollte man sich einen Mediator bei Erbschaftsstreitigkeiten in Frankfurt suchen, der dann einen gemeinsamen Konsens für das Thema Immobilien aus Erbschaft verkaufen in Frankfurt herstellt.

 

Wie sind die gesetzlichen Vorschriften, um ein Erbe anzutreten?

Zunächst einmal gilt der letzte Wille des Erblassers. Das heißt: Wenn es ein Testament gibt, müssen sich die Erben an die Bestimmungen des Verstorbenen halten – soweit diese nicht grundsätzlichen gesetzlichen Regelungen widersprechen. Ansonsten sieht das Gesetz eine genaue Erbfolge vor. Grundsätzlich erben die Nachkommen des Erblassers. Werden gesetzliche Erben durch ein Testament ausgeschlossen, haben diese einen finanziellen Ausgleichsanspruch gegenüber den Erben – den sogenannten Pflichtteil. Um den Anspruch als Erben geltend zu machen, benötigt man einen Erbschein. Es ist ebenfalls wichtig, dass die Betroffenen herausfinden, ob es eventuell noch weitere Erben gibt, die dann bei jeder Entscheidung mitbestimmen dürfen.

 

Woher bekomme ich eine realistische Einschätzung des Wertes einer geerbten Immobilie in Frankfurt?

Für die Einschätzung des Wertes ist natürlich eine Eigenrecherche im Internet möglich. Das zeigt sich auch an der steigenden Anzahl von Suchanfragen wie „Immobilien aus Erbschaft verkaufen in Frankfurt”. Wenn diese Recherche durch einen Laien durchgeführt wird, ist sie jedoch immer ungenau und lückenhaft. Wer hier ohne fachliche Beratung handelt, geht ein großes Risiko ein. Ich empfehle jeder Erbengemeinschaft und jedem Einzelerben dringend, beim Thema Immobilien aus Erbschaft verkaufen in Frankfurt einen Makler mit langjähriger Erfahrung in Frankfurt und Rhein-Main zu konsultieren. Ein sicheres Qualitätsmerkmal ist die Zugehörigkeit zu einem Verband und die Bezeichnung „Sachverständiger für Immobilien”. Auch die Mitarbeiter des Sachverständigen müssen selbstverständlich kompetent sein.

 

Seit wann sind Sie Immobilienmaklerin in Frankfurt und was sind Ihre Qualifikationen?

Ich bin seit dem Jahr 1989 im Bereich Immobilien tätig. 1991 erfolgte die Gründung der Firma Krauß Immobilien in Frankfurt, also mittlerweile gibt es uns über 30 Jahre. Ich wurde zum Mediator ausgebildet und bin Sachverständiger für die Bewertung bebauter und unbebauter Immobilien. Krauß Immobilien ist seit über 20 Jahren anerkannter Ausbildungsbetrieb in Frankfurt. Wir sind Mitglied des Prüfungsausschusses der IHK Wiesbaden.

 

 

Vielen Dank für das Gespräch, Frau Krauß.

 

Das Interview führte Kai Kruel.

 

Wie verkaufe ich eine Immobilie nach einer Erbschaft in Frankfurt? Wir sprachen mit Frau Petra Krauß, Inhaberin von Krauß Immobilien in Frankfurt.

 

Krauß Immobilien in Frankfurt

Seit 1991 ist Krauß Immobilien im Herzen Frankfurts für seine Kunden erfolgreich aktiv.

 

Unser Dienstleistungsspektrum umfasst:

  • Den Verkauf von Eigentumswohnungen, Mehr- und Einfamilienhäusern
  • Die Vermietung von Wohn- und Gewerberäumen
  • Die Erstellung von Wertgutachten
  • Die unabhängige Immobilienberatung

 

Wir haben Erfahrung, kennen die Branche und haben exzellente Kontakte. Viele zufriedene Kunden haben uns Ihre Immobilien anvertraut. Unsere Referenzen sprechen für sich.

 

Wir nehmen uns Zeit für Ihre individuelle Beratung-ohne Zeitdruck. Denn nur, wenn wir Ihre Wünsche kennen, können wir gezielt für Sie auf die Suche gehen. Dass wir auch nach Vertragsabschluss für Sie da sind, ist selbstverständlich.

 

Mediatorin Petra Krauß absolvierte eine qualifizierte 1-jährige Mediationsausbildung. Ergänzt durch Ihre Erfahrung aus 30 Jahren in der Immobilienbranche ist sie eine Spezialistin auf diesem Gebiet.

 

 

Wir sind zertifiziert

 

 

Krauß Immobilien
Dortelweiler Str. 120a

60389 Frankfurt/Main

 

Tel: (0 69) 59 14 69

Fax: (0 69) 59 19 58

 

e-Mail: info@krauss-immobilien.de

Internet: www.krauss-immobilien.de

Besuchen Sie uns auch auf Facebook

 

Bitte vereinbaren Sie telefonisch einen Termin!

 

 

Sie können für Krauß Immobilien in Frankfurt Bewertungen abgeben, oder sich die Bewertungen von Kunden ansehen. Klicken Sie.

 

Kundenbewertungen abgeben für BBA -Therese Weiser Nachf.
Auktionshaus & Barankauf Frankfurt

 

Foto auf dieser Seite: Doris Heinrichs / Fotolia.com (Eigenheim im Grünen) und Krauß Immobilien in Frankfurt

 

Redaktion:
Kai Kruel